Tod nach Impfung! Einzelfall?

‼️‼️Bitte überall TEILEN – vielleicht rettet es noch ein paar Leben

22-Jährige aus Freiburg lässt sich gegen den Rat ihrer Eltern impfen und stirbt an den Folgen der „Gen-Therapie“. Ihre Eltern geben nun ihren Leichnam zur Obduktion frei.

Im Anschluss findet Ihr noch einmal das simultan übersetzte Video von Dr. Sherri Tenpenny. Vielleicht werden ja noch ein paar unserer Angehörigen und Freunde wach, wenn wir sie mit diesen traurigen Fällen konfrontieren und entscheiden sich gegen dieses Genexperiment, falls es nicht schon zu spät ist. Ich habe im Moment eher das Gefühl, dass bereits all meine früheren „Freunde“ geimpft sind.

Der Vater meiner besten Freundin lag nach seiner ersten COVID Impfung 9 Tage mit Wasser in der Lunge im Krankenhaus und hat der Familie nichts davon gesagt. Das hat ihn aber nicht zurückgehalten, sich letzte Woche die 2. Spritze abzuholen. Wenn das Ego und die Sturheit grösser sind als die innere Stimme, kommt jede Hilfe zu spät.

Sabine von 👇👇👇
https://t.me/HerzensmenschenUnited